Reichsverkehrsdirektion Poltawa bzw. Rostow
Zeittafel:   Errichtungen – Bezeichnungen – Auflösungen

06.09.1941   Errichtung einer "Haupteisenbahndirektion Ost" (HBD Ost) in Poltawa unter der Betriebsleitung Osten (BLO)
15.01.1942   Umbezeichnung in "Reichsverkehrsdirektion Poltawa" (RVD Poltawa) unter der Generaldirektion Osten (GVD Ost) in Warschau
05.09.1942   Verlegung der RVD Poltawa nach Rostow bei gleizeitiger Umbenennung in RVD Rostow
     
    Gliederung der RVD Rostow
 
 
Betriebsämter   Djepropetrowsk, Dolginzewo, Nikolajew, Poltawa, Saporoshje, Simferopol, Snamenka und Stalino 1+2
Maschinenämter   Djepropetrowsk, Poltawa, Saporoshje, Simferopol, Snamenka und Stalino
Verwaltungsämter   Djepropetrowsk, Poltawa, Saporoshje, Simferopol, Snamenka und Stalino
Neubauämter   Djepropetrowsk 1+2, Cherson, Dolginzewo, Saporoshje, Simferopol, Snamenka, Stalino und Usel
     
22.11.1942   Auflösung der RVD Rostow und Übergang in die RVD Dnjepropetrowsk   [a.Q. 11.12.1942]






Leiter der Eisenbahnverwaltung  

Zeitraum Name Bemerkungen
  06.10.1941 01.06.1942   Dr.-Ing. Albert Ganzenmüller Stellvertretender Generaldirektor der DRB und Vizepräsident im RVM
  02.06.1942 11.1942   Karl Meyer Heimat-RBD Nürnberg, vormals OBD Radom


??   letztes bahnamtliches Bezeichnungskürzel



Deutsche Direktionen Direktionen besetzte Gebiete Bahnbetriebswerke   Quellenangaben