Fahrzeugfarbgebungen
Farbschemata nach RAL, Wiederhold und TGL
 
RAL-Gelb

RAL-Orange

RAL-Rot

RAL-Violett

RAL-Blau

RAL-Grün
 
RAL-Grau

RAL-Braun
RAL-
Weiß/Schwarz

Wiederhold

TGL-Farben

»
Popfarben«

Die bei den Deutschen Eisenbahnen verwendeten Farbgebungen an Fahrzeugen und Maschinen sind nach dem Schema des »Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung«, vormals »ReichsAusschuss für Lieferbedingungen und Gütesicherung« (RAL) unterteilt. Hierbei werden nur die an Eisenbahnfahrzeugen, Maschinen und Anlagen angewandten Nummern mit Namen, dem Zeitraum und dem Anwendungsberech der jeweiligen Nummer stichpunktartig erläutert.
Die kompletten RAL-Nummern finden Sie unter der RAL-eigenen Homepage unter www.RAL.de.
Eine Extra-Rubrik bildet dabei die Farbpalette der angewandten Farben Wiederhold und die »TGL«-Farben der ehemaligen Deutschen Reichsbahn am Schluß dieser Tabellen.
RAL - Nummern
Nummer Name Zeitraum Anwendungsbereich bzw. Verwendungszweck
RAL-1001 Beige ab 1929
1929-1941
ab 1940
1953
1959-1975
ab 1962
1965-1975
• Dächer von MITROPA Schlaf- und Speisewagen
• Fensterband: von Trieb-, Steuer- und Beiwagen, Rheingold, Ruhrschnellverkehr der 3. Klasse
• S-Bahn Hamburg 2. Klasse
• Fensterband und Zierstreifen des »Gläsernen Zuges«
• Zierstreifen von Triebfahrzeugen
• Rheingold
• TEE-Loks, Trieb- und Reisezugwagen
RAL-1002 Sandgelb bis 1959
bis 1966
1985-1987
• Anschriften und Zierstreifen von roten Triebwagen und Kleinloks
• 1. Klasse-Streifen an Silberlingen
• Fensterband und Zierstreifen an Berliner S-Bahn Tw (BVG)
RAL-1004 Goldgelb  
1968-75
• Messtriebwagen, Rottenkraftwagen, Turm-VT, Messwagen
• 1.Klasse-Streifen bei Reisezugwagen
• 1. Klasse-Streifen der Hamburger S-Bahn Triebwagen
RAL-1007 Narzissengelb
bzw. Chromgelb
bis 1956
• Anschriften an Loks und Reisezugwagen
• Scharnow-Schriftzug auf Liege- und Schlafwagen
• Abzweigkästen der elektr. Beleuchtung an Dampflokomotiven
RAL-1011 Braunbeige ab 1935 • Holzfensterrahmen an Reisezugwagen
RAL-1014 Elfenbein bis 1914
1958-1968
 
1974-1986

1975
ab 1976
• Fensterband an Triebwagen
• 1. Klasse-Streifen
• Anschriften, Zierstreifen an Rheingold, F-Zug-, roten und grünen Reisezugwagen
• Oberer Fahrzeugaufbau von Loks, Trieb- und Reisezugwagen, sowie Zierstreifen und
  Anschriften (in Verbindung mit »Purpurrot« oder »Ozeanblau«)
• Frontseitige Kontrastfläche an 144 021, 144 071 und 194 178
• Untere Seitenwand der 1.Klassewagen der Hmb. S-Bahn Tw
RAL-1018 Zinkgelb   • Oberbaugeräte
RAL-1023 Verkehrsgelb ab 1996
1996
• 1.Klasse-Streifen an Reisezugwagen
• Mittlerer Bereich des Touristikzuges und zugehörige Lokomotiven
  (unregelmäßige Farbelemente)
• Fensterband von Messwagen und dem Schienenprüfexpress der BR 719/720
RAL-1024 Ockergelb ab 1992 • Fensterband und Zierstreifen von Tw der Berliner S-Bahn
RAL-1028 Melonengelb   • Untere Seitestreifen an »Lufthansa-Airport-Express« Fahrzeugen
RAL-1034 Pastellgelb 1986-1996 • 26 cm breiter Begleitstreifen an S-Bahn Fahrzeugen, BR 143, Bx-Wagen, BR 420/421
  (in Verbindung mit »Lachsorange«) und dem Schienenprüfexpress der BR 719/720




RAL-2000 Gelborange   • Vorsignal- und Langsamfahrtafeln
RAL-2001 Rotorange 1973 • Grundanstrich der Versuchslokomotive der DB 202 003-0
RAL-2002 Blutorange 1970-1974 • Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften des VT 614
RAL-2003 Pastellorange ab 1986 • 1.Klasse-Streifen an Reisezugwagen
RAL-2004 Reinorange 1970-1974
1974-1986
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
• 1.Klasse-Streifen an Reisezugwagen
• Sogenannte »Bauchbinde« der S-Bahn-111
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften der S-Bahn Triebwagen der BR 420/421,
  der Citybahn-218 und zugehörigen Wagen
RAL-2005 Leuchtorange 1996-1998 • Komplettanstrich des Rettungstunnelzug (Rtz)
RAL-2012 Lachsorange 1986-1996 • Fensterband von S-Bahn Fahrzeugen und sog. »Bauchbinde« der S-Bahn-143






RAL- 3000 Feuerrot 1925-1950
bis 1945
bis 1952
1990
• Gesamtes Fahrwerk von Dampflokomotiven
• Räder, Rahmen-Innenseite von Wehrmachts-Diesellokomotiven
• Stromabnehmer und Dachleitungen von E-Lokomotiven
• Zierstreifen und Lok-Nummer der BR 240
RAL-3001 Signalrot  
RAL-3002 Karminrot ab 1942
ab 1952
ab 1952

1986
• Rote Anschriften auf den Rahmen
• Gesamtes Fahrwerk von Dampflokomotiven
• Stromabnehmer und Dachleitingen von E-Loks und -Triebwagen
• Griffe für Luftabsperrhähne
• Versuchsanstrich 111 068-3
• Wagenkästen von den Turm-Verbrennungstriebwagen (TVT)
• Mastschilder an Hauptsignalen, Signalflügel
RAL-3003 Rubinrot bis 1954
ab 1985
• Wagenkästen der Schlaf- und Speisewagen der DSG
• Untere Seitenwand der Berliner S-Bahn Triebwagen (BVG)
RAL-3004 Purpurrot 1928-1946
ab 1940
ab 1955
ab 1965

ab 1970
1970-1974
• Untere Seitenwand der Berliner S-Bahn Triebwagen
• Untere Seitenwand derTrieb- und Beiwagen
• Lokkästen von Diesel- und Kleinlokomotiven
• Untere Seitenwand und evtl. Zierstreifen der TEE-Triebfahrzeugen, sowie deren Reisezugwagen
• Wagenkästen der Speisewagen (auch Halbspeisewagen)
• Wagenkästen der Schlafwagen
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-3005 Weinrot bis 1940
1984/85
ab 1928
 
• Untere Seitenwand von Trieb- und Beiwagen
• Untere Seitenwand der Berliner S-Bahn Triebwagen (BVG)
• Warnkästen der E19 und Stromlinien-Dampflokomotiven 03 193, 05 001 und 05 002
• Wagenkästen von MITROPA Speise- und Schlafwagen
RAL-3009 Oxidrot ab 1940 • Oberleitungswartungsfahrzeuge
RAL-3018 Erdbeerrot 1985 • Versuchsanstrich an 111 069-1 und Reisezugwagen
RAL-3020 Verkehrsrot ab 1991
ab 1996
ab 1996
1996-2000
ab 1998
• Komplettanstrich incl. Dach der Berliner S-Bahn Triebwagen der BR 485/885
• Komplettanstrich der Aufbauten aller Lokomotiven
• Komplettanstrich der Güterwagen von DB Cargo
• Fensterband der EC / IC Wagen
• Begleitstreifen der ICE-Flotte
RAL-3027 Himbeerrot 1986-1994

1986
• DB-Logo für den Güterverkehr
• Informationsanlagen auf den Bahnhöfen (Uhren, Abfahrtsanzeiger usw.)
• Dieser Farbton war ursprünglich für den Anstrich von Loks und Wagen vorgesehen
• Versuchsanstrich der 111 068-3 und 069-1
RAL-3031 Orientrot 1986-1996 • Komplettanstrich aller Lokomotiven
• Fensterband der EC / IC-Wagen
• Begleitstreifen an den ICE-Zügen
• DB-Logo




RAL- 4000 Violett ab 1937

• Untere Seitenwand u. Zierstreifen von Schnelltriebwagen und des »Henschel-Wegmann-Zuges«
• Untere Seitenwand und Zierstzreifen der Rheingold-Wagen

RAL-4002 Rotvilett 1970-1974 • Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-4005 Blauviolett 1970-1974 • Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-4009 Pastellviolett 1986-1996 • 26 cm breiter Absetzstreifen an ICE-I und II, sowie an den EC / IC-Wagen
  (in Verbindung mit »Orientrot«)






RAL- 5001 Grünblau ab 1972 • Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von Münchener S-Bahn 420/421
  (in Verbindung mit »Kieselgrau«)
RAL-5003 Saphirblau 1986
1996
• Versuchsanstrich der 111 069-1
• Grundfarbe des Touristikzuges und den zugehörigen Lokomotiven
RAL-5004 Schwarzblau   • Untere Seitenwand des Karwendel-Express
• Wagenkästen der Oberammergau-Bahn
RAL-5008 Graublau 1940-1974
1950
• Untere Seitenwand der Hamburger S-Bahn Triebwagen
• Unterer Wagenkasten des »Gläsernen Zuges«
RAL-5010 Enzianblau 1986
1990
• Unterer Wagenkasten des »Gläsernen Zuges«
• Dach, Dachlüfter, sowie Schriftzug »MaK DE 1024« der BR 240
RAL-5011 Stahlblau 1955-1960
1953-1962
bis 1960
1970-1974
• Lokkasten von E-Lokokomotiven mit v max > 120 km/h (E10, E18, E 19, E41)
• Unterer Lokkasten unnd Wagenkästen des Rheingold-Zuges
• Wagenkästen der F-Zugwagen
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-5013 Kobaltblau ab 1969
1961-1975
1961-1975
1962-1966
1970-1974
• Lokkästen der blauen Schnellzuglokomotiven
• Wagenkästen der F-Zugwagen
• Wagenkästen der Liegewagen von »Scharnow« und »Touropa«
• untere Seitenwand der Rheingoldwagen
• Fensterband der »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-5015 Himmelblau 1971
1996
• Unterer Wagenkasten des »Gläsernen Zuges«
• Dachbereich des Touristikzuges und zugehörige Lokomotiven
  (unregelmäßige Farbelemente)
RAL-5020 Ozeanblau 1974-1986 • Unterer Seitenwand von Lokomotiven, Trieb- und Reisezugwagen (außer Silberlinge)
• Wagenkästen vom Bahndienstwagen
• Rahmen und Anschriften von »Silberlingen«
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften der Hamb. S-Bahn Tw
• Fensterband und Zierstreifen der »Karlsruher« Wendezuges und der 141 248-5
• Anschriften der S-Bahn 111, 141 248-5, Citybahn-Fz, 420/421
• Dächer von 614, 627, 628, sowie der 141 378-0 und Dachumrandungen einiger Lokomotiven
  der BR 118 und 218
RAL-5022 Nachtblau   • Schriftzug »Lufthansa-Airport-Express« an den Lokomotiven der BR 103, 111 und
  Triebwagen der BR 403/404
RAL-5023 Fernblau 1986-1996 • Fensterband an den IR-Reisezug-, ICN- und Autotransportwagen
RAL-5024 Pastellblau 1986-1996 • 26 cm breiter Absetzstreifen an den IR-Reisezugwagen, ICN-Wagen
  (in Verbindung mit »Fernblau«)
• Wagenkästen der »Munich-Airport-Express«-Züge (BR 420/421)
  Kristallblau 1986-1991 • Grundanstrich der Prototypen der BR 480






RAL-6001 Smaragdgrün 1996 • Mittlerer Bereich des Touristikzuges und zugehörige Lokomotiven (unregelmäßige Farbelemente)
RAL- 6002 Laubgrün 1954-1967 • Wagenkästen der »Scharnow«-Liegewagen
RAL-6003 Olivgrün ab 1941 • Grundanstrich von Wehrmachtsfahrzeugen
RAL-6004 Blaugrün 1928-1946 • Fensterband der 2. Klasse der Berliner S-Bahn Triebwagen
RAL-6006 Grauoliv bis 1941 • Wagendächer von Personenwagen
RAL-6007 Flaschengrün 1939-1959
1953-1959
• Wagenkästen der Personen-, Post- und Gepäckwagen
• Lokkästen von E41, E44, E60, E61, E63, E93, E94
RAL-6008 Braungrün bis 1941 • Wagenkästen aller Reisezugwagen
RAL-6011 Resedagrün   • Anstrich von Werkzeugmaschinen neuerer Bauart
• Gittermasten für z.B. Oberleitung
RAL-6020 Chromoxyd-
grün
1959-75 • alle E-Lokomotiven mit v max. bis 120 km/h (außer Rangier E-Loks)
• Wagenkästen von Personen-, Liege-, Post- und Gepäckwagen
• Fensterband, Zierstreifen und Anschriften von »Pop«-Schnellzugwagen
RAL-6033 Minttürkis 1986-1996 • Fensterband von Nahverkehrswagen und -triebwagen
• Lokkasten der 234 304-4
RAL-6034 Pastelltürkis 1986-1996 • 26 cm breiter Absetzstreifen an Nahverkehrswagen, 234 304-4 und Nahverkehrstriebwagen
  (in Verbindung mit »Minttürkis«)






RAL-7000 Fehgrau   • Fahrleitungs- und Signalmasten
RAL-7001 Silbergrau ab 1984 • Wagendächer der Berliner S-Bahn Triebwagen
RAL-7009 Grüngrau bis 1942 • Dach und Schürzen des »Henschel-Wegmann-Zuges«
• Unterseite von Reisezugwagen mit Plattformdächern (wahlweise mit »Betongrau«)
RAL-7011 Eisengrau bis 1943
bis 1945
ab  1942
bis 1958
• Komplettanstrich von Kriegslokomotiven, »Fotografier-Anstrich«
• Innenanstrich vom Güterwagen
• Komplettanstrich von Kesselwagen
• Gittermaste für Signale
• Rückseite von Vorsignalscheiben u. -flügel, Signaltafeln
RAL-7012 Basaltgrau ab 1996 • Dächer, Rahmen und Schürzen von Lokomotiven, Triebwagen (außer ICE) und Reisezugwagen
• Lüftergitter und -umrandungen von E- und Diesellokomotiven
• Stromabnehmer
RAL-7016 Anthrazitgrau 1909-1942
ab 1996
• Innenanstrich von Güterwagen
• Dächer von Güterwagen
RAL-7018 Blaugrau 1927-1942 • Lokomotivkästen von E-Loks
RAL-7021 Schwarzgrau ab 1943
ab 1954
ab 1957
ab 1962
ab 1974
• Komplettanstrich von Kriegslokomotiven
• Schürzen von Triebwagen und TEE-Fahrzeugen
• Schürzen von Diesellokomotiven
• Schürzen von Rheingold-Fahrzeugen
• Schürzen und Bodenwannen von Hamb. Altbau S-Bahn Tw
RAL-7022 Umbragrau ab 1940
ab 1964
1975-1986
ab 1969
1941-1984
ab 1975
• Dächer von Triebwagen
• Dächer von Reisezugwagen (auch »Pop«-Schnellzugwagen)
• Dächer von Diesellokomotiven
• Dächer von E-Lokomotiven
• Dächer von Berliner S-Bahn Triebwagen
• Komplettanstrich von DB-eigenen und teilw. privaten Kesselwagen
RAL-7023 Betongrau bis 1970
bis 1975
• Rahmen von Schlafwagen
• Dächer von Triebwagen
• Unterseite von Reisezugwagen mit Plattformdächern (wahlweise mit »Grüngrau«)
RAL-7026 Granitgrau bis 1974 • Schürzen und Bodenwannen von Hamb. Altbau S-Bahn Tw
RAL-7028 Dunkelgelb ab 1941 • Flecktarnanstrich von Wehrmachtsfahrzeugen (RAL-Nr. nicht mehr im Farbregister)
RAL-7030 Steingrau 1968-1977
1959-1975
• Komplettanstrich von Silo- und Kesselwagen
• Absetzstreifen an E- und Diesellokomotiven
• Schürzen des »Gläsernen Zuges«
RAL 7031 Blaugrau   • Werkzeugmaschinen und Schraubstöcke (älterer Bauart)
RAL-7032 Kieselgrau ab 1968
1970-1974
ab 1972
ab 1974

bis 1981
• Grundanstrich von Kühlwagen
• Grundanstrich von »Pop«-Schnellzugwagen
• Grundanstrich von Münchener S-Bahn Triebwagen
• Grundanstrich von S-Bahn Lokomotiven, -Triebwagen und -Wagen
• Grundanstrich von Citybahn-218 und zugehörigen Wagen
• Grundanstrich von Container
RAL-7033 Zementgrau   • Fahrleitungsmaste
RAL-7035 Lichtgrau 1986-1996
1990
ab 1991

ab 1996
• Grundanstrisch der Reisezugwagen
• Grundanstrich der BR 240
• Kontrastfläche frontseitig an Lokomotiven
• Grundanstrisch der ICE-Flotte
• Türen und Zierstreifen von Nahverkehrs- und Gepäckwagen
• Anschriften von Lokomotiven und Triebwagen, sowie Nahverkehrs- und Gepäckwagen
RAL-7038 Achatgrau ab 1991 • ICE-Schriftzug von ICE-I und II
• 26 cm breiter Begleitstreifen an Gepäckwagen Gattungen Dms 902-906, 921, 922
  (in Verbindung mit »Verkehrsgrau A«)
RAL-7039 Quarzgrau ab 1991 • Schürzen und Rahmen von ICE-I und II
RAL-7040 Fenstergrau ab 1996
ab 2001
• Fensterrahmen von EC / IC und IR-Wagen
• Dächer von Reisezugwagen im »ICE-Design«
RAL-7042 Verkehrsgrau A 1988-1996 • Fensterband von Gepäckwagen der Gattungen Dms 902-906, 921 und 922
RAL-7043 Verkehrsgrau B ab 1991 • Fensterband der Berliner S-Bahn-Triebwagen der BR 485/885






RAL-8000 Grünbraun ab 1928 • Fensterband der 3. Klasse oberhalb der Brüstung von Berliner S-Bahn-Triebwagen
RAL-8012 Rotbraun
bis 1996
• Komplettanstrich der 05 003
• Aufbauten von Güterwagen
RAL-8016 Mahagonibraun ab 1987 • Anschriften auf Güterwagen mit Aluminiumaufbauten
RAL-8019 Graubraun 1974-1996
1974-1986
1974-1996
• Rahmen, Drehgestelle, Laufwerke, Lüftergitter und -umrandungen
• Dächer von Triebwagen
• Dächer von Diesellokomotiven, teilweise auch E-Lokomotiven





RAL-9001 Cremeweiß bis 1974
1986
• Stahlkühlwagen
• Fensterband und Zierstreifen des »Gläsernen Zuges«
RAL-9002 Grauweiß bis 1974 • Kühlwagen
• Anschriften an Triebfahrzeugen
• Versuchsanstrich der 111 068-3, 069-1 und dazugehörige Wagen
• Mastschilder an Hauptsignalen, Signalflügel und -tafeln
RAL-9005 Tiefschwarz 1930-1969
bis 1975

  bis 1979

ab 1996
• Bodenwannen von Hamburger S-Bahntriebwagen
• Komplettanstrich von Klein- und Wehrmachts-Dieselokomotiven
• Drehgestelle, Rahmen, Schürzen von Triebfahrzeugen, sowie Reisezug- und Güterwagen
• Komplettanstrich von Dampflokomotiven (außer Fahrwerk)
• Bodenwannen von Hamburger S-Bahntriebwagen
• Drehgestelle und Fahrwerke von Lokomotiven, Triebwagen, Reisezug- und Güterwagen
• Umrandung rückseitiger Signalflügel
RAL-9006 Weißaluminium 1928-1941
1971
bis 1974
1935-1965
1951-1974
• Dächer von Berliner S-Bahn Triebwagen
• Fensterband und Zierstreifen des »Gläsernen Zuges«
• Dächer von Diesel- und Kleinlokomotiven und Reisezugwagen
• Dächer von Rheingold-Wagen
• Zierstreifen an F-Zug und Rheingoldwagen
RAL-9007 Graualuminium 1927-1935
1927-1939
• Stromabnehmer und Dachleitungen von elektr. Triebfahrzeugen
• Dächer von E-Lokomotiven und Reisezugwagen
• Signalmasten
RAL-9010 Reinweiß ab 1979 • Anschriften von Güterwagenrahmen
RAL-9016 Verkehrsweiß ab 1986 • Anschriften auf Triebfahrzeuge, Reisezugwagen und im Fensterband der ICE-Triebwagen






Wiederhold-Nummern – offizielle Vorstellung am 10.12.1986

Anfänglich wurden für das neue DB-Farbschema Lacke nach Wiederhold verwendet. Erst ab Frühjahr 1988 wurden ausschließlich RAL-Farben eingesetzt. Außerdem wurden 1987 die Berliner S-Bahn Prototypen der BR 480 mit diesen Farben versehen.

  36031 Kristallblau Grundanstrich incl. Dach der Berliner S-Bahn Prototypen der BR 480
  200/GT 21 Nachtblau Fensterband der Berliner S-Bahn Prototypen der BR 480
  36237 Rot Fensterband für die EC/IC-Wagen
  36238 Pink 26 cm breiter Zierstreifen direkt unterhalb des Fensterbandes von EC / IC-Wagen
  36239 Mittelblau Fensterband für die IR- und ICN-Wagen
  36240 Hellblau 26 cm breiter Zierstreifen direkt unterhalb d. Fensterbandes von IR / ICN-Wagen
  36232 Türkis Fensterband für die Citybahn-Wagen (später RSB => RB, RE)
  36233 Türkis hell 26 cm breiter Zierstreifen direkt unterhalb d. Fensterbandes von Citybahnwagen
  36214 Orange Fensterband für die S-Bahnen
  36244 Gelbocker 26 cm breiter Zierstreifen direkt unterhalb des Fensterbandes von S-Bahnen
  36150 Grau Fensterrahmen






TGL-Nummern – Farbschema der ehemaligen Deutschen Reichsbahn [DR]

Nach einer »Dienstvorschrift für den Korrisionsschutz der Schienenfahrzeuge, Baumaschinen und Geräte sowie Container (KSV)« wurden ab 1979 der Anstrich der Triebfahrzeuge der Deutschen Reichsbahn nach TGL- Nummern »Techniche Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen« folgendermaßen ausgeführt:

TGL-0002 Schwarz   • Rahmen, Längsträger, Zug- und Stoßvorrichtungen
• Zierlinien an den Berliner S-Bahn Triebwagen
• Kessel und Führerhaus von Dampflokomotiven
• Aufbauten Köf II und Tender
• Untergestell und Fahrwerke von Güterwagen
TGL-0149 Lindgrün ab 1990 • Führerstände
• Seitenverkleidungsbleche innen
TGL-0200 Weiß   • Erkennungsstreifen an Lokomotiven
• Anschriften an Lokomotiven, Trieb-, Reisezug- und Güterwagen
• Grundanstrich für Kühlwagen
TGL-0209 Chromgelb   • Warnstreifen an den Baureihen 100 bis 107 und 108/111
• Anschriften
TGL-0210 Hellelfenbein   • Erkennungsstreifen an Lokomotiven
TGL-0220 Elfenbein   • Dächer der BR 107
TGL-0247 Rehbraun
1990-1992
• Dächer vom Reisezugwagen in Verbindung mit grün/elfenbeigem Wagenkasten
• Fensterband und Zierstreifen der Berliner S-Bahn Triebwagen
TGL-0310 Elfenbeinbeige 1984-1990 • Fensterband, Dach und Zierstreifen der Berliner S-Bahn Triebwagen
TGL-0356 Goldbraun   • Stückgut-und Flüssigkeitscontainer
TGL-0408 Orange   • Dächer, Aufbauten, Vorbauhauben außen von Rangierlokomotiven (außer Köf II)
TGL-0605 Signalrot   • Rahmen, Fahrwerke, Pufferträger von Dampflokomotiven
• Anschriften
• Stromabnehmer und Dachleitungen
• Griffe der HLL, Absperrhähne u.ä.
TGL-0654 Rotbraun   • Güterwagenaufbauten aus Holz und Holzwerkstoffen
• Untergestell von Güterwagen und Rungen
  Orleanderrot   • Grundanstrich der Aufbauten von folgenden Elektrolokomotiven:
  250 226, 234 bis 239, 242, 245, 247 und 248
TGL-0775 Bordeauxrot  
1946-1992
• Grundanstrich von Lokomotiven
• Untere Seitenflächen und Zierstreifen der Berliner S-Bahn Tw
• Lüftergitter
TGL-1715 Maschinengrau   • Rahmen, Drehgestelle, Radsätze, sowie Teile unterhalb des Rahmens, Handstangen
• Güterwagenaufbauten aus Holz und Holzwerkstoffen
TGL-1718 Aluminium   • Handstangen
TGL-1808 Hellgrau   • Rahmen, Drehgestelle, Radsätze, sowie Teile unterhalb des Rahmens, Handstangen
• Dächer
• Untergestell und Fahrwerke von Güterwagen
• Güterwagenaufbauten aus Holz und Holzwerkstoffen
• Grundanstrich für Kühlwagen
TGL-2006 Grau   • Untergestell und Fahrwerke von Güterwagen, Rahmen, Handstangen
• Dächer
TGL-2233 Dunkelgrün bis 1990 • Grundanstrich der Aufbauten von E-Lokomotiven
• Aufbauten von Reisezug- und Bahndienstwagen
  Blau bis 1990 • Aufbauten von Klein- und Schmalspurdiesellokomotiven





Instandhaltungsstufen Fahrzeuglackierungen Popfarben